Geoplast Blog

Rufen Sie uns jetzt an, um EPS durch Modulo zu ersetzen

EPS ist schlecht

Expandiertes Polystyrol (EPS) wird oft als Verfüllmaterial verwendet. Hier warum es schlecht ist:

  • EPS ist leicht, aber sperrig und benötigt viele LKW-Ladungen und viel Platz auf der Baustelle,
  • Es ist hygroskopisch und anfällig für Witterungseinflüsse, wodurch sich die Trocknungszeit des Betons und die gesamte Bauzeit verlangsamen,
  • EPS Fragmente werden leicht auf der Baustelle verstreut, sind schwer aufzusammeln und von Schmutz zu trennen, weshalb es im Allgemeinen nicht von den gängigen Recyclingprogrammen akzeptiert wird,
  • Es wird von Chemikalien begleitet, die schlecht für die Umwelt sind, wie z. B. Klebstoffe, giftige Zusatzstoffe und Flammschutzmittel,
  • Es gilt als nicht biologisch abbaubar und ist dafür bekannt, dass es über Hunderte von Jahren im Wasser und im Boden verbleibt, nur um dann in Form von plastikverseuchten Lebensmitteln zu uns zurückzukommen.

Modulo ist besser

Modulo ist ein perfekter Ersatz für EPS. Es kann Polystyrol als Verfüllmaterial vollständig ersetzen, ohne dessen negative Umweltauswirkungen und mit einer spürbaren Steigerung der Gebäudeprofitabilität:

  • Durch seine Stapelbarkeit benötigt es weniger Platz auf der Baustelle und reduziert den Transportaufwand erheblich,
  • Es absorbiert kein Wasser und kann sowohl für Innen- als auch für Landschaftsprojekte verwendet werden,
  • Es besteht aus leichtem und dennoch haltbarem recyceltem Polypropylen (PP), das manuell verlegt werden kann, aber keinen Abfall erzeugt, der später auf Mülldeponien transportiert werden muss,
  • Recyceltes Polypropylen wird aus Kunststoffabfällen hergestellt, und seine Verwendung als Baumaterial verbessert die Nachhaltigkeit der Umwelt erheblich,
  • Die Konstruktionsform von Modulo reduziert die Menge an Beton und Stahl und verkürzt die Bauzeit,
  • Es ist modular, in einer großen Auswahl an Höhen, Größen und mit Zubehör erhältlich und kann an jedes Projekt angepasst werden,
  • Es ist vielseitig einsetzbar und kann neben der Verfüllung von Decken und Fundamenten auch für inspizierbare belüftete und technische Kriechräume, Leichtbauplatten, Gründachwege oder zur Schalldämmung verwendet werden,
  • Durch die Reduzierung des Einsatzes von Beton senkt es die CO2-Emissionen, was sich besonders bei Großprojekten bemerkbar macht.

Rufen Sie uns jetzt an oder mailen Sie uns, um EPS durch Modulo zu ersetzen.

Erfahren Sie mehr
Modulo Technische Daten
Modulo Forschungsberichte
Modulo Artikel
Modulo Projekte