Geoplast Blog

Mit Geoplast gegen die städtische Hitze kämpfen

Mit Geoplast gegen die städtische Hitze kämpfen

Es ist überall in den Nachrichten – die Hitzewellen kamen in diesem Jahr früher als sonst, sowohl in Europa als auch in den US, mit Temperaturen, die normalerweise erst im Juli oder August gemessen werden. Die Klimaanlage aufzudrehen, erhöht nur den Energieverbrauch und verursacht mehr CO2-Emissionen. Nutzen Sie stattdessen unsere grünen Lösungen, um Ihr Gebäude nachhaltig zu kühlen und die Außentemperaturen zu senken.

Intensive und extensive Dachgärten

Drainroof und Completa enthalten Erde und Pflanzen, die dem Gebäude eine zusätzliche Isolierschicht hinzufügen. Sie können mit einer durchschnittlichen Geschwindigkeit von 450 m2 pro Tag und pro Arbeiter installiert werden, um drei Probleme auf einmal zu lösen: den Innenraum kühler zu halten, 35 % bis 40 % der Energie zu sparen und die lokalen Grünflächen zu vergrößern, um die Sommerhitze zu absorbieren.

Grüne Innen- und Außenwände

Grüne Wände sind bei mehrstöckigen Gebäuden aufgrund der großen Fassadenfläche von Vorteil. Wall-Y kann sowohl im Innen- als auch im Außenbereich in nur 3 Stunden, installiert werden, wodurch die Innentemperatur um bis zu 10 Grad, gesenkt, die Energiekosten um 23 % reduziert und die städtischen Grünflächen weiter vergrößert werden.

Grüne Verkehrs- und Parkflächen

Asphaltierte Verkehrs- und Parkflächen dominieren unsere Städte Sie grün zu gestalten, hätte einen wesentlichen Einfluss auf die Reduzierung von Wärmeinseln. Geograss, Geoflor, Runfloor und Salvaverde erstellen in nur 1 Stunde, grüne Fußgänger- und Schwerverkehrsflächen und machen die Städte widerstandsfähiger gegen Hitze und Überflutungen.

Kontaktieren Sie uns um unsere grünen Innovationen in Ihrem nächsten Projekt einzusetzen.