Geoplast Blog

Nur Sie können Änderungen herbeiführen

Geoplast Angarano Chicocki

Geoplast ist ein Geistesprodukt des Produktdesigners und CEO Mirco Pegoraro. Seine Eltern besaßen ein Kunststoffrecyclingunternehmen und eines Tages, als er 20 Jahre alt war, fragte er: „Warum machen wir nicht etwas aus diesem Kunststoff?“ Und er traf die ungewöhnlichste Wahl – er entschied sich Produkte zu machen, welche die Nachhaltigkeit im Baugewerbe verbessern.

Heute ist es als CMO von Geoplast meine Aufgabe, die Bauinteressenvertreter zum Einsatz von Geoplast Produkten zu motivieren. Mir ist es vergönnt, dass meine Ziele nicht durch Einnahmen dominiert werden. Dies ermöglicht es mir, mich auf eine tatsächliche Veränderung in der Bauindustrie zu konzentrieren – eine Veränderung, nach der die ganze Welt jeden Tag schreit – Nachhaltigkeit und Widerstandsfähigkeit.

Trotz der Unterstützung durch Medien, Wissenschaft, Prominente, Politiker und im Grunde jeden, den ich treffe, scheint es unglaublich schwierig, die wirkliche Veränderung herbeizuführen. Medien zufolge wird sich die Welt morgen radikal verändern, aber die Realität ist bei weitem nicht nah. Wir stecken in langen Diskussionen darüber, einen kleinen Teil eines Projekts zu ändern. Selbst die engagiertesten Fachleute bewegen sich nur sehr wenig bei der Implementierung neuer nachhaltiger Technologien, während die globale Bauproduktion ohne jegliche Nachhaltigkeitsgarantie rapide zunimmt.

Nach Jahren in diesem Job bin ich zu dem Schluss gekommen, dass es keine Verschwörungen gibt, sondern nur harte Arbeit, mit jedem Stakeholder zu sprechen und ihm zu helfen, die Änderung selbst vorzunehmen. Jeder neue Stakeholder ist ein neuer Kampf, den es zu gewinnen gilt. Und jeder neue Stakeholder ist eine mögliche Blockade für Veränderungen. Die Medien und populären Ansichten helfen leider nicht weiter. Medien stellen nicht die wirkliche Veränderung dar, sie verbergen nur den Mangel an Veränderung. Es täuscht uns allen, einschließlich mir, vor, dass etwas Wichtiges passiert ist, während nichts passiert ist.

Es gibt mehr nicht nachhaltige Gebäude als jemals zuvor, und dieser Trend wird sich nicht umkehren, wenn sich nicht jeder von uns bemüht, eine kleine Änderung in Richtung Nachhaltigkeit vorzunehmen. Wir alle, die in der Baubranche arbeiten, sind verpflichtet, diese Änderung vorzunehmen. Keine Medien, keine Prominenten, keine Politiker. Aber Architekten, Ingenieure, Investoren, Bauherren und auch einige Vermarkter.

Lesen Sie mehr Meinungen

Drei Regeln der Innovation im Baugewerbe
WWF-Bericht 2019 über die Verschmutzung durch Plastikmüll: kritische Fragen und Aktionsplan
Energieverbrauch bei der Herstellung von Beton
Wie kann Geoplast den Klimawandel bis 2030 reduzieren