Geoplast Blog

Wie man das Nachhaltigkeitsproblem in den USA lösen kann – ein Big Box-Kaufhaus nach dem anderen

Wie man das Nachhaltigkeitsproblem in den USA lösen kann – ein Big Box-Kaufhaus nach dem anderen - vorher nachher
Wie man das Nachhaltigkeitsproblem in den USA lösen kann – ein Big Box-Kaufhaus nach dem anderen - vorher
Wie man das Nachhaltigkeitsproblem in den USA lösen kann – ein Big Box-Kaufhaus nach dem anderen - nachher

Im Jahr 2017 gab es in den USA über 116,000 Big Box-Kaufhäuser. Obwohl viele von ihnen während der „Einzelhandelsapokalypse“ durch Covid geschlossen wurden, ist ihre Zahl stetig angestiegen – für 2021 wurden über 8.000 Neueröffnungen angekündigt, was die Zahl der Schließungen um mehr als das Doppelte übersteigt.

Obwohl jede Neueröffnung Sanierungsmaßnahmen erfordert und eine Chance zur Verbesserung der nachhaltigen Profitabilität bietet, wiederholen Big Box-Kaufhäuser immer wieder die altbekannten Fehler: Regenwasser wird mit Retentionsbecken gemanagt, Flachdächer vergeuden Heiz- und Kühlenergie, während asphaltierte Parkplätze das Hochwasserrisiko erhöhen und städtische Wärmeinseln verstärken.

Gleichzeitig steigt das Bewusstsein für die Klimakrise bei den politischen Akteuren, den Medien und vor allem bei den Kunden stetig an, so dass die Anpassung der Big Box-Läden für ihre künftige Expansion und ihren Profit von größter Bedeutung ist.

Wir haben viele effiziente und einfach zu installierende Lösungen entwickelt, die die nachhaltige Profitabilität von alten und neu gebauten Big Box-Kaufhäusern schon jetzt steigern können:

Regenwassermanagement
Die Lösung von Problemen beim Regenwassermanagement mit Rückhaltebecken bringt eine Reihe von Instandhaltungsproblemen mit sich und erhöht die CO2-Emissionen. Wasserprodukte wie Aquabox sind einfacher zu installieren, effizienter, kompakt und können an verschiedene Umwelt- und Stadtbedingungen angepasst werden.

Energieeffizienz
Big Box-Kaufhäuser haben riesige Dachflächen, die im Sommer Wärme absorbieren und im Winter abgeben, wodurch erhebliche Mengen an Energie verschwendet werden. Unsere Gründächer und -wände fügen dem Gebäude eine zusätzliche Isolierschicht hinzu, wodurch 35 % bis 40 % der Energie für Klimaanlagen und Heizung eingespart werden.

Überschwemmung und städtische Wärmeinsel
Big Box-Kaufhäuser erfordern große Parkplätze, die wiederum die Asphaltflächen in der Stadt vergrößern. Wir bieten eine Reihe von Lösungen für grüne Parkplätze an, welche die Durchlässigkeit des umgebenden Bodens verbessern und so das Risiko von Überschwemmungen und städtischen Wärmeinseln verringern.

Logistik – Umweltverschmutzung und Kosten
Der Transport mit Schwerlastfahrzeugen ist für 6 % der CO2-Emissionen verantwortlich. Die Reduzierung dieses Anteils durch den Einsatz leichter, stapelbarer Baulösungen und wachsenden Produkten in Gründachgärten senkt die Kosten für die Instandhaltung des Gebäudes und verbessert seine Nachhaltigkeit.

Offensichtlich ist der Weg zu einem nachhaltigen und profitableren Big-Box-Gebäude ganz einfach – es kann in weniger als einem Monat in nur wenigen Schritten erreicht werden:

  • Vorläufige Zusage des Auftraggebers,
  • Geoplast-Beratungsteam untersucht das Problem und schlägt die Lösung vor (1 Woche),
  • Vorschlag und Vertrag unterzeichnet,
  • Installation der Lösung (1-3 Wochen).

Hier einige Beispiele für abgeschlossene Projekte:

 

Regenwassermanagement:

Flughafen Mailand-Bergamo

Flughafen Mailand-Bergamo

Wohngebäude in Trient

Wohngebäude in Trient

Grüne Auffahrten:

Lidl Supermarkt in Brescia

Lidl Supermarkt in Brescia

Ipercoop Parkplatz, Reggio Emilia

Ipercoop Parkplatz, Reggio Emilia

Gründächer:

Supermarkt in Bologna

Supermarkt in Bologna

Marina Casablanca Center

Marina Casablanca Center

Kontaktieren Sie uns um Ihr nächstes Big Box-Projekt nachhaltiger zu gestalten.